0

HPE Proliant Gen 9 Server – Vorschau

gen9

Mit dem Anfang des Septembers hat das Unternehmen HPE die Handelseinführung einer weiteren Serverserie der Proliant Gen9 verkündet. Die neuen Server von HPE sollen die Daten bis zu drei Mal schneller als die Vorgängerserie bearbeiten lassen.

Nach den Angaben des Herstellers werden die Server mit der OneView Software ausgestattet, die zwei Arbeitsumfelder gleichzeitig verbinden: die SDN Technologie und die SDS Technologie. Die Geräte werden auch die aktuell allseits beliebten Cloud Anwendungen stärker unterstützen. Die Software soll dem Administrator eine bequeme und effektive Kontrolle des ganzen Environments anhand einer Konsole versichern (Server, Massenspeicher, Netzwerk).

Die HPE Proliant Gen9 Server sollen Organisationen und Firmen einen einfacheren Zugang zu mobilen Leistungen für Kunden und Personal ermöglichen – dabei werden alle Daten in Echtzeit verarbeitet und präsentiert. Neue Einstellung zum Thema Data Center wird die Leistungseffizienz der Hardware erhöhen, was viele Vorteile den Betreibern und Benutzern von Internetservices sicherlich bringen wird.

Die Serveranlagen werden als Rack oder Blade erhältlich sein. Zusätzlich werden sie vom System RAM Arbeitsspeichers des Typs DDR4 unterstützt. Am 8. September sollen die ersten Preislisten von HPE während der IDF Konferenz in San Francisco publik gemacht werden.

Die Neue Serie der Server soll der Firma HPE helfen ihre Vorherrschaft auf diesem Markt zu bestätigen. Zu den wichtigsten Rivalen des kalifornischen Unternehmens gehören IBM und Dell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.